Artikel
0 Kommentare

044 Soziale Phobie bei Kindern

Kinder oder Jugendliche mit einer sozialen Phobie beteiligen sich sehr selten im Unterricht da sie befürchten, dass sie etwas sagen könnten und die anderen Schüler sie dafür auslachen. Etwas Vorzutragen ist für sie sehr schlimm. Werden sie aufgerufen in der Schule erröten sie und stammeln irgendetwas vor sich hin. Kontakt zu anderen Kindern besteht kaum. Am liebsten ziehen sie sich an ihren Laptop zurück. Diese Kinder und Jugendliche haben eine ausgeprägte und anhaltende Angst vor Leistungssituationen und Bewertungen durch andere Personen. Ebenso vermeiden sie auch Essen, Trinken, Blickkontakt und auch ein Austausch mit dem anderen Geschlecht. Symptome wie starkes Herzklopfen, Zittern, Muskelverspannungen, das Gefühl von Harn- oder Kotabgang und Magen- und Darmbeschwerden können auftreten. Zu ihren Eltern oder auch sehr vertrauten anderen Personen haben sie oft eine gute Bindung aber nur wenn durch diese Personen keine Bewertung stattfindet.

Gerne unterstütze ich auch in diesen oder ähnlichen Fällen mit einer Hypnose.

Hast du Fragen dann freue ich mich auf deine E-Mail an www.arldt@insel-welt.de

Am besten ist es du ab abonnierst meinen Podcast um automatisch alle Folgen zu erhalten.

Weitere Fragen beantworte ich gerne in meiner Praxis oder per E-Mail.

Bitte melde dich über mein Kontaktformular hier auf meiner Website.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.