Artikel
0 Kommentare

036 Stress im Schulalltag – Sind die Anforderungen und Fähigkeiten im Gleichgewicht

Schon in der Grundschule leiden viele Kinder unter Stress. Eine Studie zeigt, dass 50 Prozent der Erstklässler schon nach dem ersten Halbjahr keine Lust mehr haben zur Schule zu gehen. Hast du das als Mutter oder Vater auch solche Erlebnisse mit deinem Kind? Dein Kind schläft nachts schlecht, kaut an den Fingernägeln, hat Bauch- oder Kopfschmerzen, zappelt nur herum und macht in der Schule den Pausenclown oder zieht sich total zurück? Viele Kinder leiden richtig! Was kann man tun?

Ganz entscheidend ist die Entstehung dieser Stresssituation genau zu betrachten. Sind es die erhöhten Anforderungen an dein Kind oder liegt es an defiziären Fähigkeiten? Es liegt an der Wechselwirkung und das die Anforderungen und die Fähigkeiten im Gleichgewicht sind. Das bedeutet, die Fähigkeiten des Kindes oder der Familie mit Belastungen umzugehen und das geschickt mit den Anforderungen auszubalancieren. Man sollte sich bewusst sein welche Fähigkeiten man besitzt. Dazu kann man eine Checkliste erstellen mit den Fähigkeiten die das Kind oder die Familie besitzt und diese Fähigkeiten kann man dann den Anforderungen gegenüber stellen. Auch sollte man überprüfen welche Anforderungen zu bewältigen sind und wo genau eine Entlastung möglich ist.

Hast du Fragen dann freue ich mich auf deine E-Mail an www.arldt@insel-welt.de

Am besten ist es du ab abonnierst meinen Podcast um automatisch alle Folgen zu erhalten.

Weitere Fragen beantworte ich gerne in meiner Praxis oder per E-Mail.

Bitte melde dich über mein Kontaktformular hier auf meiner Website.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.