Artikel
0 Kommentare

013 – Tipps und Fragen zur Verbesserung der Konzentration

„Nun konzentriere dich doch endlich mal“, dieser Satz hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch nie irgendeinem Kind geholfen, seine Konzentration zu verbessern.

Um sich mit dem Konzentrationsverhalten deines Kindes auseinanderzusetzen muss man sich auch gewissen Fragen stellen bzw. diese mal beleuchten. Genau das kann enorm dazu beitragen das Verhalten zu ändern, welches die Konzentration schmälert.

Fragen wie:

  1. Wenn du an die Konzentrationsproblematik deines Kindes denkst, was genau fällt dir dazu ein? War es schon immer so?
  2. Wie hilfst du deinem Kind?
  3. Wie gut konzentriert sich dein Kind beim Spielen?
  4. Welches Hobby hat dein Kind?
  5. Hat dein Kind viele Freunde und kommt es gut mit ihnen aus?
  6. Hat dein Kind einen hohen Medienkonsum, wenn wie lange am Tag?
  7. Hat dein Kind Schlafstörungen und wann und wie genau?
  8. Ist dein Kind oft müde?
  9. Gibt es feste Bettzeiten?
  10. Ist dein Kind viel Süßes, eher herzhafte Dinge oder Obst/Gemüse was am liebsten?
  11. Hat dein Kind Probleme in der Schule, in welchen Fächern?
  12. Kommt dein Kind gut mit den Hausaufgaben klar?
  13. Hilfst du deinem Kind regelmäßig bei den Hausaufgaben?
  14. Lernst du mit deinem Kind außerhalb der Hausaufgaben regelmäßig?
  15. Nimmt dein Kind Medikamente?
  16. Leidet dein Kind häufig an Bauch- oder Kopfschmerzen?
  17. Wie verlief die Schwangerschaft und die Geburt deines Kindes?
  18. Wie entwickelte sich dein Kind in der Säuglingszeit?
  19. Wie war die Entwicklung deines Kindes im Kindergarten?
  20. Neigt dein Kind zu häufigen Infekten?
  21. Gibt es Hinweise darauf, dass dein Kind schlecht sieht oder hört?
  22. Haben andere Familienangehörige auch ähnliche Symptome?
  23. Gibt es bei deinem Kind Besonderheiten?

 

Tipps zur Verbesserung der Konzentration:

Vorbild
Entspannung
Bewegung
Schlaf
Ernährung
Regelmäßigkeiten
Spiele
Lernen
Konzentrationstagebuch führen

 

Weitere Fragen beantworte ich gerne in meiner Praxis oder per E-Mail.

Bitte melde dich über mein Kontaktformular hier auf meiner Website.

 

Vielen Dank für deine Unterstützung

Gerda Arldt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.